Zahn Zusatzversicherung

Wann lohnt sich eine private Zahn Zusatzversicherung?

Bei wem künftig aufwändige Zahnsanierungen anstehen und wer dabei nicht auf eine hochwertige Versorgung wie Implantate, Keramikkronen und Inlays verzichten will, kann zu einer Zahn-Zusatzversicherung greifen. Mit einer guten Zahn Zusatzversicherung lässt sich der Eigenanteil hochwertiger Zahnbehandlungen reduzieren. Auch für Patienten mit Parodontitis, die häufig mit komplexen Folgebehandlungen rechnen müssen, kann eine Zahn Zusatzversicherung sinnvoll sein.

Was ist vor dem Abschluss einer Zahn-Zusatzversicherung zu beachten?

Bevor Sie eine Zahn Zusatzversicherung abschließen, sollten Sie eine Kontrolluntersuchung bei uns durchführen lassen, um festzustellen, welche Zahnbehandlungen in Zukunft bei Ihnen notwendig sein könnten und welches orale Erkrankungsrisiko bei Ihnen vorliegt. Auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse können Sie auch leichter unter den Angeboten der Versicherer das richtige für Ihre eigenen Bedürfnisse auswählen. Zudem benötigen einige Zahn Zusatzversicherer ohnehin einen aktuellen Zahnbefund vom Antragssteller.

Was soll eine Zahn Zusatzversicherung leisten?

Eine gute Zahn Zusatzversicherung sollte mindestens 50 Prozent des Rechnungsbetrages für die Behandlung übernehmen, einige zahlen sogar bis zu 80 Prozent. Wichtig ist, dass die Leistungen der privaten Zahn Zusatzversicherung nicht an die der gesetzlichen Krankenkassen gekoppelt sind. Nur dann werden auch Implantate oder Zahnbehandlungen ohne Leistungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Es sollte zudem keine Begrenzung bei der Erstattung von Inlays und Implantaten geben. Bei Implantaten sollte die Versicherung sowohl die Kosten für das im Kiefer verankerte Implantat als auch für den darauf befestigten Zahnersatz (Suprakonstruktion) tragen. Häufig deckt der Vertrag die zahnfarbene Verblendung bei der Behandlung im Oberkiefer nur bis zum fünften Zahn, im Unterkiefer bis zum vierten Zahn von vorne ab. Was eine Zahn Zusatzversicherung abdecken sollte, hängt einerseits vom medizinisch Notwendigen, andererseits von Ihren ästhetischen Bedürfnissen ab. Bei dieser Entscheidung können wir Ihnen im Rahmen der Zahnersatzberatung sicherlich weiterhelfen.

Des Weiteren sollte die Berechnung des Anspruchs nicht nur auf die Höhe der Regelversorgung beschränkt sein, sondern auch Zahnarztrechnungen bis zum GOZ – Höchstbetrag, dem von der Gebührenordnung für Zahnärzte bemessenen Höchstsatz, einschließen. Außerdem sollte darüber hinaus die Übernahme von Nebenkosten durch die Versicherung abgedeckt sein. Gerade bei Implantatbehandlungen sind beispielsweise Maßnahmen zum Knochenaufbau besonders kostspielig. Wichtig ist ebenfalls, dass die Anzahl der Implantate nicht eingeschränkt ist.

Es ist durchaus sinnvoll, eine Zahn Zusatzversicherung abzuschließen, die auch die Kosten für Prophylaxe wie Professionelle Zahnreinigung oder kieferorthopädische Behandlung einschließt. Jede Zusatzversicherung setzt in Ihren Leistungen in den ersten Jahren nach Vertragsabschluss eine Obergrenze. Ein gutes Angebot erstattet bereits im ersten Versicherungsjahr über 500 Euro. Bei manchen Anbietern liegt die Obergrenze sogar bei über 1000 Euro. Insgesamt sollte man darauf achten, dass es auch langfristig keine zu engen Begrenzungen gibt. So zahlen einige Anbieter nur bis zu 1000 Euro im Jahr oder höchstens 4800 Euro in vier Jahren. Letztendlich liegt es immer in Ihrem Ermessen, wie hochwertig eine erforderliche Versorgung erfolgen soll. Bei geringeren Ansprüchen sind auch preiswertere Tarife sinnvoll.

Dr. Andreas Rug

Zahnarzt in Bad Kissingen

Adresse
Hemmerichstr. 10
97688 Bad Kissingen

Kontakt
Telefon: 0971-61718
Telefax: 0971-6993317
Email: praxis@zahnarzt-rug.de

Praxiszeiten

Mo-Mi 8:00 – 12:00 Uhr
Mo & Di 14.30 – 17.00 Uhr
Do 10.00 – 14.00 Uhr
Do 16.30 – 19.00 Uhr
Fr 8:00 – 12:00 Uhr

Bewerten Sie uns

empfiehlt Zahnarzt Dr. Rug in Bad Kissingen.